Badminton Connection

Hobbyturnier am 15.11.2009 im Pueblo Freizeitzentrum


Einige Teilnehmer nahmen bereits zum wiederholten Male an einem von der Badminton Connection organisierten Wettkamp teil, für viele Hobbyspieler war dieses Turnier allerdings eine Premiere und sogar 2 Spieler nahmen den Weg aus Wien auf sich um Turniererfahrung zu sammeln.

Wie bei den Turnieren zuvor, sorgte die Badminton Connection für den Turnierablauf sowie für frisches Obst, Riegeln und isotonische Getränke.


Nun zu den Spielen selbst: Die Auslosung beschert gleich zu Beginn des Turniers Philipp Dalla-Rosa, dem vielfachen Sieger der letzten Badminton Connection Hobbyturniere, den in Badminton Kreisen unbekannten Johannes Arnoldner. Nach 2 sehr knappen Sätzen wurde Dalla-Rosa zur Überraschung aller entthront und belegte schlussendlich noch den 5.Platz.

Auf den 4 Platz landete Andreas Reinthaler, der in seiner Freizeit auch gerne mal den Tennis- und Tischtennisschläger schwingt. Gerald Köck bestätigte seinen 3.Platz aus dem Vorjahr nachdem er im Semifinale gegen seinen Trainingspartner Walter Kehrer nach einem engen Match als Verlierer vom Platz gehen musste.

Thomas Arnoldner, der zum 1. Mal an einem Badmintonturnier teilnahm und folglich seine Spielstärke im Vorfeld nicht einzuschätzen war, setzte seinen Erfolgslauf fort und stand zum ersten Mal im Endspiel.

Dieses verlief für alle Zuschauer äußerst spannend und ließ sogar die auf dem Nebencourt trainierenden Bundesligaspieler ihr Training unterbrechen um zu staunen:

Walter Kehrer spielte im 1.Satz seine Turniererfahrung voll aus und zeigte alle Facetten seines variantenreichen Spiels gegen den nervös agierenden Arnoldner- 21/17 und 1:0 für Kehrer. Im 2.Satz fand Arnoldner besser ins Spiel und überzeugte durch sein kraftvolles Spiel und seiner Reichweite- 21/15 für Arnoldner und 1:1 in Sätze. Ein 3. Satz musste im Runningscore bis 15 die Entscheidung bringen. Arnoldner konnte trotz seiner Reichweite die platzierten Schläge seines Gegners nicht mehr erreichen und war bei 14:11 mehreren Matchbällen konfrontiert. Die Zuschauer glaubten den Sieger schon zu kennen, doch Kehrer´s Kraftreserven konnte dem letzten Aufbäumen seines Kontrahentens nicht Stand halten und Arnoldner konnte das Match doch noch umdrehen und das Spiel mit 18:16 für sich entscheiden. Den Zuschauern und den Spielern gefiel´s, Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel, Badminton Dramatik wie aus einem Hollywood Drehbuch!

  Bemerkenswert war noch das Talent und das Händchen des jüngsten Teilnehmers, Amin Pöllmann (7.Platz), sowie der 12.Platz der einzigen Frau im Felde, Birgit Truttenberger.

Ein Dank an die Firmen MCE und Victor-Austria. MCE Gebäudetechnik für die Sachpreise, Victor für die Vor-Ort-Betreuung, den Materialtipps sowie den Sachpreisen für die Top-Platzierten.




Hier die Platzierungen der Teilnehmer:

 

1

Johannes

Arnoldner

2

Walter

Kehrer

3

Gerald

Köck

4

Andreas

Reinthaler

5

Philipp

Dalla-Rosa

6

Guido

Gratsch

7

Amin

Pöllmann

8

Thomas

Kaiser

9

Gerhard

Lindinger

10

Kurt

Födermayr

11

Stefan

Zwölfer

12

Birgitt

Truttenberger

13

Jürgen

Lischka

14

Gernot

Hasler

15

Philipp

Födermayr

16

Oliver

Ladstätter

17

Markus

Mestre

18

Michael

Anders




Walter Kehrer & Johannes Arnoldner vor dem Finale
Die beiden Finalgegener nach dem Match
Mit freundlicher
Unterstützung von
Victor
Thalia
the Event
cityfoto
artwork
Linz logo
eybl